Ausschreibung

Meldegeld

Das Meldegeld beträgt pro Mannschaft 40,-- Euro und ist an den Hessischen Turnverband, Sparkasse Wetterau; BLZ 518 500 79; Konto-Nr. 100 003 155 zu überweisen. Kennwort: MG TRAMP-LIGA, Verein, Anzahl Mannschaften.

Pokalgeld: 5 Euro pro Mannschaft. Das Pokalgeld ist auf das Konto Andrea Mann, Kreissparkasse Groß-Gerau, IBAN:DE79508525530391193042, zu überweisen.


Ausschreibung Hessische Schülerliga 2019

Dieses Jahr im Herbst 2019 startet wieder die Schülerliga (Version wie im Vorjahr). Zugelassen sind alle Trampoliner bis 14 Jahre (bis JG 2005). Ein Verein kann mehrere Mannschaften (max. zwei) zur Schülerliga anmelden, jedoch muss dieser pro Mannschaft mindestens einen lizenzierten Kampfrichter zum Wettkampf stellen. Bewerben sich mehr als 18 Mannschaften, haben Vereine mit nur einer Mannschaft den Vorrang für einen Startplatz.

Diese LIGA ist in regionale Gruppen à 3 bis 6 Mannschaften eingeteilt -anvisiert sind 3 Gruppen (Nord, Mitte und Süd), maximal können 18 Mannschaften teilnehmen (weitere Infos zur Schülerliga siehe Ligaordnung).

Wettkampftermine:

1. WK-TAG SA/SO 21./22. September 2019

2. WK-TAG SA/SO 26./27. Oktober 2019

3. WK-TAG SA/SO 09./10. November 2019

Ausweichtermin nur nach Absprache mit dem LIGA-Ausschuss:

SA/SO 02./03. November 2019

Es treffen sich alle Mannschaften einer Gruppe und turnen gegeneinander. Nach den drei Wettkampftagen turnen die zwei besten Mannschaften einer Gruppe im Finale um die Hessenmeisterschaft. Wettkampftag: Samstag, den 23. November 2019 in Pfungstadt (Ausrichter)

Ausführung des Finales: Alle qualifizierten Mannschaften sowie die qualifizierten Gruppen-Cup-Punkten-Sieger bzw. -Siegerin turnen einen Vorkampf (Pflicht- mind. P3/Kürübung) - für die Teilnahme am Finale muss ein gültiger Startpass vorliegen. Zum Finaldurchgang qualifizieren sich die besten 4 Mannschaften, die Punkte aus dem Vorkampf werden mitgenommen. Sieger ist die Mannschaft, welche die höchste Punktzahl der drei Durchgängen erhält. Im Finale werden keine AK-Turner zugelassen - es dürfen nur 6 Aktive einer Mannschaft pro Durchgang eingesetzt werden. Es ist erforderlich, dass die Übungen bei den Kürdurchgängen eine höhere Schwierigkeit haben muss als die P3 (DTB Aufgabenbuch 2015 Trampolin).

Der Wettkampf wird nach den neuen Wettkampfregeln des CoP 2017 ausgetragen, jedoch ohne ToF. Jede Mannschaft turnt eine Pflicht und zwei Kürdurchgänge. Am Ende eines Wettkampfes siegt die Mannschaft mit den meisten Punkten. Im Pflichtdurchgang ist als Mindestpflicht eine Übung mit 10 unterschiedlichen Sprüngen vorgegeben, Sprungwiederholung in Verbindung mit Sitzsprüngen sind in unterschiedlichen Kombinationen erlaubt. Es darf natürlich auch schwerer geturnt werden. Es dürfen pro Durchgang höchstens sechs Aktive eingesetzt werden, wobei die besten vier jeweils in die Wertung kommen. Bei acht Teilnehmer einer Mannschaft dürfen zwei als AK pro Durchgang mitturnen, kommen aber nicht in die Mannschaftswertung sowie auch nicht in die Pokalwertung. Diese Teilnehmer müssen vor dem Wettkampfbeginn bzw. vor Beginn des nächsten Durchganges im Protokoll gekennzeichnet werden. Alle Wertungen der Aktiven eines Wettkampfes (außer die Wertungen eines AK-Durchganges) kommen auch in die Pokalwertung. Die besten zehn Turner/innen eines Wettkampftages in der Gruppe erhalten Cup-Punkte von zehn Punkten für den Besten bis zu einem Punkt für den zehnt Besten.

Finalwettkampf der Gruppenpokalsiegern: Der beste Turner, sowie die beste Turnerin der jeweiligen Gruppe treten im Finale gegen die anderen beste Turner und Turnerin in einem Wettkampf (1 Pflicht, sowie 1 Kürdurchgang) an. Startpass für die Teilnahme des Aktiven ist erforderlich. Folgende Regel muss beachtet werden, dass die Übung im Kürdurchgang einen höheren Schwierigkeitsgrad haben muss als die P3 (DTB Aufgabenbuch 2015 Trampolin). Ermittelt wird hier dann daraus der beste Turner und die beste Turnerin mit der höchsten Gesamtpunktzahl aus den zwei Durchgängen der Schülerliga 2019.

In der Regel richtet jede Mannschaft einer Gruppe einen der drei Wettkämpfe aus. Da es aber auch vorkommen kann, dass auch mal vier oder fünf Vereine einer Gruppe angehöhren, ist die Ausrichtung eines Wettkampfes nicht zwingend für jeden notwendig. Der Ausrichter sollte auf jeden Fall über zwei wettkampftaugliche Trampoline (mit HD-Linien) verfügen.

Meldeschluss: Zwecks Planung der Gruppeneinteilung für die Schülerliga 2019 möchten wir euch bitten, uns unter folgender Mailadresse lfa-liga@trampolincity.de bis zum 15. Juni 2019 mitzuteilen, ob ihr ein Startrecht für die Schülerliga 2019 in Anspruch nehmen wollt. Die Gruppeneinteilung bekommt ihr unmittelbar nach dem 20.06.2018, um die Möglichkeit zu haben, sich um Hallenreservierungen und Einladungen zu kümmern. Die namentliche Meldungen bitte bis spätestens 06. September 2019 mit dem beigefügten Excel-Formular ausgefüllt unter liga@trampolincity.de einreichen.

Meldegebühr pro Mannschaft beträt € 40,00 und ist an den HTV bis zum 30.08.2019 zu überweisen. Bitte überweist auch das Pokalgeld (€ 5,00 pro Mannschaft) auf das Konto des LIGA-Ausschusses (Kontoinhaberin Andrea Mann) ebenfalls bis zum 30.08.2019. Die Bankverbindungen entnehmt bitte der Homepage www.trampolin-liga.de unter der Rubrik "Ausschreibung".

Zusatzbestimmungen: Durch die Meldung zum Wettkampf, willigen die Teilnehmer bzw. deren Erziehungsberechtigte automatisch ein, dass zum Einen der Name, der Verein, das Alter/ der Jahrgang und die Wettkampfergebnisse veröffentlicht werden dürfen und zum Anderen Fotos, Videos, LiveÜbertragungen und Interviews/Tonaufzeichnungen während des Wettkampfes und der Siegerehrung gemacht werden dürfen und diese währenddessen bzw. im Anschluss zur Darstellung des Wettkampfes und der Sportart genutzt und veröffentlicht werden dürfen.



Oberliga

 

Pflichtübung: P6

 

Liga-Größe: 9 Mannschaften

Es turnen dort automatisch die aus der Vorsaison qualifizierten Mannschaften.

An-, Ab- und Rückmeldungen müssen bis zum 15. September eingereicht werden.

 

 

1. Landesliga

 

Pflichtübung: P5

 

Liga-Größe: 9 Mannschaften

Es turnen dort automatisch die aus der Vorsaison qualifizierten Mannschaften.

An-, Ab- und Rückmeldungen müssen bis zum 15. September eingereicht werden.

 

 

2. Landesliga

 

Pflichtübung: P4

 

Liga-Größe: maximal 9 Mannschaften

Es turnen dort die aus der Vorsaison qualifizierten Mannschaften.

An-, Ab- und Rückmeldungen müssen bis zum 15. September eingereicht werden.

 

Gehen mehr als neun Meldungen ein, kann mit den beiden letztplatzierten der Vorsaison und den Vereinen, die neu in die Liga möchten, ein Relegationswettkampf stattfinden. Es besteht auch die Möglichkeit, eine 3. Landesliga zu installieren.